Das US-Unternehmen möchte Transsex-Roboter entwickeln

Medienberichten zufolge hat ein in Kalifornien ansässiges Unternehmen sogar begonnen, einen neuen Typ von Transsex-Robotern zu bauen. Vor einigen Jahren hat der Sexpuppenhersteller Realbotix Kontroversen über die Befürchtung ausgelöst, dass Sex und technologische Entwicklungen die Intimität der Menschen beeinträchtigen könnten. Die Sexroboter des Unternehmens verfügen über künstliche Intelligenz und maßgeschneiderte Persönlichkeiten und können menschliche Gespräche imitieren.

Sexpuppe
Realbotix '"Transgender-Roboter" ist eigentlich einlebensgroße Sexpuppemit einem abnehmbaren Fortpflanzungsorgan, wie einer weiblichen Sexpuppe mit abnehmbaren männlichen Genitalien. Ein Roboter kann kein Transgender sein. Denn egal wie ausgefeilt ihre Programme sind, Roboter können nicht wie Menschen ein Gefühl der Identität oder des Selbstbewusstseins haben. Wenn Sexroboter ein solches Bewusstsein haben, können wir darüber hinaus mit weiteren Problemen konfrontiert sein.


Hinterlassen Sie einen Kommentar


← Previous Next →